Service-Navigation

Suchfunktion

07.02.2014

Im Rahmen des Aktionsprogramms der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Baden-Württemberg, Sport und Nachhaltigkeit haben der Landessportverband Baden-Württemberg e.V. (LSV) und die Geschäftsstelle der Nachhaltigkeitsstrategie am 7. Februar 2014 zum ersten bundesweiten Kongress zum Thema Sport und Nachhaltigkeit eingeladen.

Rund 250 TeilnehmerInnen aus Vereinen, Verbänden, Politik, Verwaltung und Schulen konnten sich einen Tag lang über Nachhaltigkeitskonzepte im Sport informieren. Umweltminister Franz Untersteller, Kultusminister Andreas Stoch und Dieter Schmidt-Volkmar, Präsident des Landessportverbandes Baden-Württemberg e. V. (LSV) unterstrichen dabei die Bedeutung des Sports für eine nachhaltige Entwicklung. Allein die zahlreichen Mitglieder der über 11.000 Sportvereine in Baden-Württemberg verfügen über ein enormes Potenzial, um nachhaltiges Handeln im Alltag fest zu verankern. Auch der Schulsport kann dabei eine wichtige Rolle übernehmen, zumal Nachhaltigkeit auch ein zentrales Leitprinzip des neuen Bildungsplanes ist.
Veranstaltet wurde dieser erste Kongress zum Thema Sport und Nachhaltigkeit vom Umweltministerium und Kultusministerium sowie dem Landessportverband Baden-Württemberg e. V. im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg.

Wie wichtig und vielfältig das Thema Nachhaltigkeit im Sport ist, spiegelte sich auch in der Bandbreite des Programms wider: Zu den Gästen und Referenten gehörten Sprint-Europameisterin Verena Sailer, Fußballweltmeister Guido Buchwald und Dr. Ralf Roth von der Sporthochschule Köln.

In insgesamt sechs Workshops erfuhren die TeilnehmerInnen von ausgesuchten Experten aus Wissenschaft und Praxis, wie viele Handlungsfelder es für Sportvereine und -verbände gibt, um sich etwa für das soziale Miteinander oder den Schutz von Natur und Landschaft zu engagieren.

Wie wichtig und vielfältig das Thema Nachhaltigkeit im Sport ist, spiegelte sich auch in der Bandbreite des Programms wider: Zu den Gästen und Referenten gehörten Sprint-Europameisterin Verena Sailer, Fußballweltmeister Guido Buchwald und Dr. Ralf Roth von der Sporthochschule Köln.

In insgesamt sechs Workshops erfuhren die TeilnehmerInnen von ausgesuchten Experten aus Wissenschaft und Praxis, wie viele Handlungsfelder es für Sportvereine und -verbände gibt, um sich etwa für das soziale Miteinander oder den Schutz von Natur und Landschaft zu engagieren.        Weitere Informationen finden Sie unter:

http://www.veranstaltung-n.de/sport_nachhaltigkeit/__Sport-und-Nachhaltigkeit-2014.html

 

Fußleiste